Schnupperstunde im Swingerclub Tempeloase

Der Swinger- und Pärchenclub Tempeloase in Birkenhain bietet interessierten Paaren jeden Dienstag in der Zeit zwischen 20 und 21 Uhr während der „Wellnessnight“ die Möglichkeit, sich die Einrichtung kostenlos und unverbindlich anzuschauen. Wer bleiben möchte zahlt den Eintritt nachträglich und kann dann den Rest des Abends die Angebote des Clubs nutzen. Andernfalls geht man einfach wieder.

Nachfolgend ein kurzer Bericht eines bekannten Paares, das sich den Club kürzlich angeschaut hat.

Als wir das Angebot, den Swingerclub kostenlos und unverbindlich kennen zu lernen, am Dienstag nach Ostern nutzten, war er gut besucht. Die vielen interessierten Paare wurden in mehreren Durchgängen durch die Einrichtung geführt. Den letzten Rundgang haben wir gerade verpasst, so dass wir an die Bar gebeten wurden, um auf die nächste Führung zu warten. Kaum gesetzt wurden wir auch gleich gefragt, ob wir etwas trinken wollten. Es war heiß in unserer Straßenkleidung, so dass wir die Einladung gerne annahmen. Noch bevor wir unser Gläschen Sekt ausgetrunken hatten, kam schon unser Führer und wir begannen unseren Rundgang – diesmal nicht in Reisegruppenstärke wie unsere Vorgänger, sondern zu Dritt.

Wir gingen gemeinsam durch die Räumlichkeiten, die sich auf drei Etagen befinden, sahen alle „Oasen“, also die Räume, in denen es dann später zur Sache gehen kann. Die jeweiligen Besonderheiten wurden kurz angesprochen und erklärt, wo es notwendig erschien.

Alles in allem machten Räumlichkeiten und Personal einen sauberen und freundlichen Eindruck, so dass wir uns entschlossen, den Abend in der Tempeloase zu verbringen. Dabei gab nicht der Gedanke an fremde Haut und ausschweifenden Gruppensex den Ausschlag, sondern eine ganz einfache Rechnung. Für gerade mal 45 Euro Eintritt bekamen wir alle Getränke (außer Champagner und Cocktails) kostenlos. Außerdem konnten wir uns vom reich gedeckten Büffet bedienen, die Sauna benutzen und den Pool. Für jeweils weitere 18 Euro ließen wir uns eine halbe Stunde massieren und hatten darüber hinaus auch noch ein wenig Spaß miteinander in einer durchaus erotisch reizvollen Umgebung. Insgesamt hat uns das 81 Euro, also 40 Euro pro Person gekostet und das bekommt man anderswo auch nicht billiger.

Auch wenn nicht alles unbedingt unseren persönlichen Vorstellungen von Erotik entsprach, was wir während unseres Aufenthaltes in der Tempeloase gesehen haben, war es für uns dennoch ein überwiegend angenehmes und positives Erlebnis. Jeder entscheidet schließlich selbst was er mit wem tut oder auch nicht. Die teilweise vorhandenen Vorurteile gegen Swingerclubs haben sich eher nicht bestätigt. Wir jedenfalls haben diesen Abend ausgiebig genossen. Wir hatten zu trinken, einiges zu schauen, ein wenig am Büffet geschlemmt, eine wirklich gute Massage erhalten, uns nackt im Pool geräkelt und auch noch wirklich schönen Sex miteinander gehabt.

Wer noch immer darüber nachdenkt, ob er einen Swingerclub besuchen soll oder nicht, ist hier, in der Tempeloase in Birkenhain, wirklich gut aufgehoben. Und wenn man die angebotene kostenlose Schnupperstunde nutzt, geht man gar kein Risiko ein. Wer sich über das Angebot und die Räumlichkeiten vorab genauer informieren möchte, kann das sehr gut auf der Internetseite der Tempeloase tun. Hier erhält man alle wichtigen Informationen. Allerdings vermittelt der dort abgelegte Film zur Schnupperstunge ein etwas anderes Bild als das, was wir erlebt hatten, dementsprechend anders waren auch unsere Erwartungen.

Mittlerweile ist es nicht bei diesem ersten Besuch geblieben. Sobald wir es zeitlich einrichten konnten, waren wir wieder dort, haben unser Wellnessprogramm wiederholt und dabei sogar noch den Whirlpool im Außenbereich entdeckt, in dem wir sogar ein äußerst sympathisches Paar kennen gelernt haben, mit dem wir uns sehr gut, im Pool sitzend, unterhalten haben – ja, man glaubt es vielleicht kaum, aber es stimmt: unterhalten. Sicher werden wir uns irgendwann wieder treffen und wer weiß, vielleicht bleibt es dann nicht nur bei der Unterhaltung.

 

Links:

Homepage des Swingerclubs Tempeloase

Kurzgeschichte eines Besuchs im Swingerclub: Swingtime von Joleen Carter

 

 

Kommentar verfassen