Ninas Sexspielzeugtest

Egal, ob alleine oder mit dem Partner, irgendwann kommen die meisten auf die Idee, sich ein Spielzeug anzuschaffen, das den Sexalltag bereichern soll. Schnell findet man so manche Angebote in Online Sexshops oder auch in den Katalogen der Erotikversandhäuser.

Glaubt man den Beschreibungen der jeweiligen Gerätschaften, verspricht jedes immer längere, intensivere und noch nie da gewesene Erlebnisse. Doch oft sieht die Realität anders aus als der dazugehörige Werbetext.

Nina, die Betreiberin des Schlafzimmer Blogs hat in den letzten vier Jahren, so lange besteht ihr Blog mittlerweile, so manches am eigenen Leib getestet und darüber geschrieben. Wer also mit dem Gedanken spielt, sich ein neues Spielzeug anzuschaffen, findet auf Ninas Blog vielleicht einen passenden Testbericht und erspart sich einen Fehlkauf.

Hier geht es direkt zu den Sextoy Testberichten.

Ein Kommentar

  1. Sina Sina sagt:

    Der Test des We-Vibe 3 hat sich ja ganz toll angehört.

    Schön, dass Nina beim Ausprobieren bereits bei Stufe zwei ihren zweiten Orgasmus hatte. Bei mir sieht das irgendwie anders aus. Zum einen bekomme ich das Teil nicht in die richtige Position, um eine optimale Stimulation zu erhalten und dann bleibt es auch nicht da, wo es sein soll.

    Für den Spaß zu zweit scheint mir das Ding vollkommen ungeeignet, denn was mir alleine nicht gelingt, gelingt schon gar nicht zu zweit, ganz besonders nicht, wenn er (mein Mann – oder besser ein Teil von ihm) dann in mir steckt. Dann verrutscht dieser We-Vibe 3 ständig und das Nachführen lässt einem schon den Spaß vergehen.

    Der Versuch war schon ganz lustig, aber dafür ist das Geld dann doch zu Schade.

    Wer das Teil selbst ausprobieren möchte, kann es mir gerne abkaufen. Nur einmal benutzt, frisch desinfiziert und fast original verpackt 😉

Kommentar verfassen