Tao-Massage

Die Tao-Massage unterliegt einem festen Ablauf, der den Empfänger wellenartig von tiefer Entspannung zu subtiler sexueller Erregung führen soll. Charakteristisch sind die besonders langsamen und feinen Bewegungen, die die Wahrnehmung tief nach innen lenken.

Auf der Basis der Meridian-Lehre und des chinesischen Yin-Yang-Konzeptes harmonisiert sie die männlichen und die weiblichen Energien des Empfängers. Die Energien aus allen sieben Chakren, auch des Sexualchakras, werden miteinander in Einklang gebracht. Die Taomassage integriert mit einer großen Natürlichkeit jeden Teil des Körpers und schenkt dem Empfänger viel Zeit dieser Bewegung ohne Anstrengung nachzuspüren.

Durch den festgelegten Ablauf dauert eine Tao-Massage im allgemeinen zwei bis zweieinhalb Stunden.