BDSM: Paare erkunden ihre erotischen Grenzen – Sandra hilft dabei

Sandra ist Switcher

Manchmal entdecken Paare erst nach längerer gemeinsamer Beziehung die eine oder andere erotische Vorliebe.

Da merkt ER, dass es ihm erotische Freuden bereitet, von seiner Partnerin dominiert zu werden. Er wünscht sich vielleicht auch mehr als nur Worte und ein wenig am Bett gefesselt zu werden. Vielleicht fühlt aber auch SIE, wie gerne sie von ihm etwas unsanfter angefasst werden möchte, traut sich aber nicht, es ihm mitzuteilen.

In vielen Fällen sprechen Paare nicht über diese neu entdeckten Vorlieben. Oft bleibt die Frau mit ihren unerfüllten Wünschen alleine oder sucht sich unbewusst einen Partner, der sie so behandelt, wie sie es sich insgeheim wünscht. Für den Herren ist es im allgemeinen einfacher; er sucht professionelle Hilfe und landet in einem Domina-Studio. In jedem Fall läuft eine derartige Partnerschaft Gefahr, früher oder später auseinander zu gehen.

Paare, die allerdings über ihre geheimen Wünsche offen miteinander sprechen, haben oft bessere Aussichten. Gemeinsam über seine Vorlieben zu reden ist das Wichtigste überhaupt. Manchmal entdeckt man dabei sogar, dass man Wünsche hat, die sich gegenseitig ergänzen.

Triskelion points black

Sandra ist Switcher

 

Sandra begleitet Paare, die ihre Grenzen neu formulieren wollen aber auch Paare, die ihre Vorlieben genau kennen. 

Paare, die gemeinsam ihre vielleicht nicht ganz alltäglichen Vorlieben erforschen wollen, finden in Sandra eine sachkundige Begleiterin. Sandra ist Switcher. Auch wenn die 29-jährige sich selbst eher in der devoten, unterwürfigen Rolle sieht und es liebt, ausgeliefert zu sein und benutzt zu werden, kann sie auch jederzeit in die dominante Rolle schlüpfen und herrschen. Aufgeschlossene Paare können diese Eigenschaft nutzen, um ihre eigenen Vorlieben zu erkunden. Sandra zeigt ihnen, wie man sich in der jeweiligen Rolle verhält und führt beide Partner geschickt dazu, ihren eigenen Platz in der Partnerschaft zu finden.

Bevor es zur Sache geht, werden in einem gemeinsamen Vorgespräch Grenzen abgesteckt. Vorlieben und Wünsche werden geklärt und es wird festgelegt, wie weit man gehen möchte und wann aufzuhören ist. Danach kann sich jeder ausprobieren und in die Rolle schlüpfen, von der er geträumt hat.

Sandra bietet diesen Dienst neugierigen, aufgeschlossenen Paaren im Studio Flair in Rödermark an. Interessierte Paare finden weitere Informationen auf der Homepage des Studios – und wer Fragen hat, kann dort Sandra auch direkt telefonisch erreichen.

 

Beitragsbild: ©iStockphoto.com/IgorIgorevich

Ein Kommentar

  1. Robert Robert sagt:

    Ich glaube, das wär‘ nicht so ganz mein Ding.

    Alleine bei der Vorstellung, meine Frau könnte mich zu Sandra mitnehmen und dann so einiges ausprobieren wollen, lässt mir den Angstschweiß aus den Poren treten.

    Zweifelsfrei gibt es aber auch für diese Dienste manchen Interessenten 🙂

Kommentar verfassen